Die Kosten für die Physiotherapie werden, sofern ärztlich verordnet, durch die Grundversicherung aller Krankenkassen und Unfallversicherungen im Rahmen der üblichen Kostenbeteiligung übernommen. Diese Rechnung geht direkt an die Krankenkasse. Die zusätzlichen Kosten, die bei der klassischen Physiotherapie gegebenenfalls noch anfallen können, erhalten Sie separat nach Hause. (Genaueres dazu im Text weiter unten.)

 

Komplementärmedizinische Anwendungen (TCM-basierte Therapie) werden, sofern Sie eine Zusatzversicherung haben, üblicherweise zu 70 bis 80 Prozent von der Krankenkasse übernommen. Ich bin von den Krankenkassen anerkannt und beim EMR registriert,  dennoch empfehle ich Ihnen, sich vor der Behandlung bei Ihrer Krankenkasse über deren Kostenbeteiligung zu erkundigen. Bei den Unfallkassen ist die Kostenbeteiligung sehr unterschiedlich geregelt, auch hier empfehle ich eine vorgängige Abklärung.

 

Der Preis einer Behandlung beträgt in der Regel Fr. 75.-  für eine halbe Stunde, 150.- für eine Stunde (bei einem Ansatz von Fr.12.50 pro 5 Minuten).

 

 

 

 

Seit der Eröffnung meiner Praxis im Jahr 2010 sind die offiziellen Tarife in unserer Branche unverändert geblieben. Der in vielen anderen Bereichen übliche Teuerungs-ausgleich wurde und wird bei uns politisch blockiert, während die Kosten stetig steigen. 

 

Die Tarifstruktur für klassische Physiotherapie entspricht in keinster Art und Weise der hochwertigen medizinischen Gegenleistung, die Sie als Patientin und Patient dafür bekommen. Die Kassen leisten hier nicht in allen Fällen kostendeckende Beiträge. 

Bei den komplementär-therapeutischen Behandlungsmethoden sieht es besser aus. Der Tarif wird hier nicht von der Kasse vorgegeben.

 

Sie erhalten, wenn Sie zu mir kommen, ob im Rahmen der Physiotherapie oder einer Komplementärtherapie, immer die beste Behandlung, die ich Ihnen bieten kann. Ich bringe bei allen meinen Patientinnen und Patienten stets das gesamte Wissen und Können aus meiner 25jährigen Berufserfahrung mit zahlreichen Ausbildungen und Weiterbildungen in die Therapie mit ein, und erachte eine ganzheitliche und methodenübergreifende Behandlung, wie etwa klassische Physiotherapie, kombiniert mit Akupressur, häufig als die erfolgsversprechendste. 

 

Ab dem 1. Mai 2024 führe ich deshalb in meiner Praxis einen Einheitstarif von CHF 75.- pro halbe Stunde ein. 

 

Das heisst für Sie, dass ich mir erlaube, Ihnen bei einer klassischen Physiotherapie-Verordnung, die zum niedrigsten Tarif vergütet wird, die Differenz der Kassenbeiträge zu meinem Einheitstarif zusätzlich in Rechnung zu stellen. 

 

Bei sogenannt aufwändigen Physiotherapien (Lymphdrainage, neurologische Probleme, mehrere Körperregionen, mehrere Gelenke, ..) oder Therapien, welche über die Zusatzversicherung abgerechnet werden, ändert sich für Sie nichts.

 

 

Zürichstrasse 4, 8124 Maur

044 577 14 24